Die Rheinhäfen Karlsruhe

Die Karlsruher Rheinhäfen zählen zur Spitzengruppe in Europa. Mit einem Gesamtumschlag von rund 7 Millionen Tonnen im Jahr gehören sie zu den bedeutendsten Binnenhäfen Europas. Seit 1901 verbinden sie den Wirtschaftsraum Karlsruhe mit der internationalen Rheinschifffahrt. Sie sind Mittler zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern und Bindeglied zwischen Erzeuger und Verbraucher. So haben sie eine wesentliche Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Karlsruhe und ihres Umlandes geschaffen.

Modernste Umschlageinrichtungen (einschließlich Container-Terminal und Ro-Ro-Anlage) und das in dieser Art einmaliges Hochwassersperrtor sorgen für Sicherheit und optimalen Service.

Die wichtigsten Umschlagsanlagen

Rheinhafen:

  • 19 Verladebrücken und Drehkräne 4 bis 25 t
  • 2 Containerkräne 50 t
  • 1 Schwergutumschlagplatz (Goliathplatz)
  • 1 Ro-Ro-Rampe zur Anlandung bei Hoch- und Niedrigwasser
  • 2 Getreidesilos mit Maistrocknungsanlage und staubfreier Verladeeinrichtung für LKW, Bahn und Schiff
  • Diverse Autokrane 20 bis 250 t
  • 1 Kohlebandverladeanlage f. Eisenbahnwaggon
  • 1 Kalzinat-Siloanlage mit LKW-, Bahn- und Schiffsverladung
  • 7 Verladeeinrichtungen für Mineralöl

Ölhafen:

  • 6 Verladeeinrichtungen für Mineralöl
  • 1 Umschlaganlage für Flüssiggas

Der Zugang über die Wasserstraßen

Die Rheinhäfen Karlsruhe bestehen aus dem über 100 Jahre alten Stadthafen (300 ha) und dem aus den 1960er Jahren stammenden Ölhafen (43 ha). Der Karlsruher Hafen ist auf baden-württembergischer Seite der südlichste Verkehrshafen am nicht kanalisierten Rhein, d.h. er ist ohne Schleusung erreichbar, und weist eine Fläche von 300 ha auf. Im Hafengebiet befinden sich sechs Hafenbecken mit einer Wasserfläche von 71 ha und eine mit Gleisanschluss versehene Uferlänge von 14 km. Es stehen weiterhin 19 Verladebrücken mit 4 t bis 25 t, zwei Containerkräne mit 50 t, eine Ro/Ro-Verladeanlage sowie ein Getreidesilo mit Maistrocknungsanlage und staubfreier Verladungseinrichtung für Lkw, Bahn und Binnenschiff zur Verfügung.

Der Stadthafen verfügt über ein Hafensperrtor zum Schutz gegen Hochwasser mit 40 m li. Weite zwischen den Pfeilern und 9,10 m li. Höhe über HSW und ist ein Schutzhafen für 100 Schiffe.Der Ölhafen ist ein Schutzhafen für 50 Tankschiffe.

Die Anbindung an die Schiene

Hinsichtlich der schienenseitigen Anbindung liegt der Hafen an den Hauptstrecken der Deutschen Bahn von Mannheim –Weil am Rhein / Basel (weiter Richtung Schweiz/Frankreich/Italien), Karlsruhe - Stuttgart - München sowie an der Strecke Karlsruhe - Landau - Kaiserslautern. Darüber hinaus bestehen über den Güterverkehrsknoten Mannheim Gbf Verbindungen Richtung West- und Nordhäfen sowie nach Österreich und weitere Anrainerstaaten. Die Güterverkehrsstelle Karlsruhe-Hafen ist über den logistischen Knoten Mannheim in das Intercargonetz von DB Schenker Rail im Nachtsprung eingebunden. In Karlsruhe-Hafen beginnen und enden Güterzüge sowohl von DB Schenker Rail als auch von privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Gleisanlagen im Rheinhafen sind so dimensioniert, dass Abstellgruppen für Ganzzüge und Wagengruppen vorhanden sind.

Die Zufahrt über die Straße

Die verkehrliche Anbindung des Rheinhafens an das überörtliche Straßennetz ist durch die Bundesautobahnen A 5 aus Richtung Frankfurt und Basel sowie der A 8 aus Richtung Stuttgart über die Südtangente Karlsruhe (B 10) sichergestellt. Aus dem Elsass und der Pfalz ist der Hafen über die Bundesstraße B 10 erreichbar. Die B 36 verbindet den Rheinhafen mit den Regionen nördlich und südlich von Karlsruhe.

Die Betreiber der Terminals

Contargo Wörth-Karlsruhe GmbH
Hafenstraße
D-76744 Wörth
07271-92270
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundstücksvermietung

Der Hafen hat eine Fläche von rund 300 ha; davon 185 ha Ansiedlungsflächen. Die Vermietung und Verpachtung erfolgt durch die KVVH GmbH - Geschäftsbereich Rheinhäfen, Werftstr. 2-4, 76189 Karlsruhe

Lagerung

Auf dem Hafengelände werden alle Arten von Gütern gelagert.

Rheinhafen:
  • Freilagerfläche 650.000 m²
  • gedeckte Lagerfläche 220.000 m²
  • Siloraum 7.000 m³
  • Getreidelagerkapazität 25.500 t
  • Tankraum 335.000 m³

Ölhafen:

  • Tankraum 4.802.000 m³

Tourismus

Mit dem Fahrgastschiff "KARLSRUHE" steht ein attraktives Freizeitangebot für die Bürger der Region zur Verfügung.

Angeboten werden Ausflugsfahrten nach Speyer (zum Teil mit Frühstücksbuffet), zur Staustufe Iffezheim unter anderem mit Classic Brunch. Straßburg und Germersheim sind ebenso im Programm wie 2-stündige Rundfahrten.

Alle Ausflüge und Rundfahrten der MS Karlsruhe beginnen und enden an der Abfahrtstelle im Rheinhafen am Becken II.

Kontakt

KVVH GmbH - Geschäftsbereich RheinhäfenWerftstr. 2-4
76189 Karlsruhe
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rheinhafen.de

Rheinhäfen Karlsruhe logo Luftbild Rheinhäfen KarlsruheLuftbild Stadthafen

Containerterminal KarlsruheContainerterminal

Rheinhafen KarlsruheLuftbild Hafenbecken

Rheinhafen Karlsruhe  SperrtorSperrtor

MS Karlsruhe auf dem RheinMS Karlsruhe