Der Rheinhafen Weil am Rhein

Für den Hafen Weil am Rhein ist seine exponierte Lage im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz ein wichtiger Standortvorteil. Ein deutliches Indiz sind mehrere hundert Arbeitsplätze. Am Standort haben sich internationale Logistikunternehmen niedergelassen, die über den eigentlichen Gütertransport hinaus wichtige Dienstleister und Partner ihrer Kunden sind. Die Rheinhafengesellschaft stellt als Betreiber die Infrastruktur zur Verfügung, führt den Umschlag durch und investiert auf dem Hafenareal. Lagerhallen und offene Lagerflächen werden an die Kunden vermietet. Entsprechende Lager werden geführt und Transportwege und –ketten organisiert.

Die wichtigsten Umschlagsanlagen

3 Betriebsbereiche bestehend aus

a) Hafen-Süd (Hallen- und Freilager sowie Bunker für Massengüter)
b) Hafen-Nord (Massengüter und Freilager) und
c) Container Center (auch Schiff- zu Schiffumschlag), Lager.

Serviceeinrichtung Hafenbahn (Eisenbahninfrastrukturunternehmen) mit einer Gesamtgleislänge von 4.600 m
6 Kräne
1.220 m Schiffsanlegestelle
Lagerfläche für 2.100 Container TEU (Gefahrgutumschlag)

Zufahrt über die Wasserstraßen

Der Hafen Weil am Rhein ist mit seinen Betriebsteilen ein Stromhafen. Schiffe bis 135 m sind möglich
Im Container-Terminal können dreilagige Containerschiffe anlanden.

Erreichbarkeit über die Schiene

Der Hafen Weil am Rhein ist in idealer Weise an das Schienennetz Richtung Deutschland und Richtung Schweiz angebunden.
Der Hafen befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Schweiz und ist vom deutschen Netz in einfacher Form zugänglich.

Anbindung an das Autobahnnetz

Das Hafengebiet von Weil am Rhein befindet sich zwischen der Autobahn A 5 (Deutschland) und der N 2 (Schweiz).

Der Betreiber der Terminals

Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein mbH

Firmenimmobilien

Gesamtfläche der Hafenanlagen 131.000 m²
Die Vermietung und Verpachtung von Gelände und Gebäuden geschieht durch die Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein mbH.

Lagerung der Güter

Auf dem Hafengelände werden alle Arten von Gütern gelagert. Es bestehen Sonderkapazitäten für:

a) Recyclingstoffe
b) Container.

Tourismus

Die Große Kreisstadt Weil am Rhein verfügt über ein reichhaltiges Angebot an Kulturinstitutionen.

a) Vitra Campus mit internationalen Architekten
b) Längste freitragende Fußgänger- und Radfahrerbrücke, die Dreiländerbrücke, verbindet die deutsche Stadt Weil am Rhein mit der französischen Partnerstadt Hüningen.
c) Der Hadid Pavillon / LF One (Landscape Formation one) liegt südlich des Stadtzentrums in einer Parklandschaft, dem DreiLänderGarten

Kontakt

Rheinhafengesellschaft Weil am Rhein mbH
Hafenstr. 43 a
79576 Weil am Rhein
Tel. +49-(0)7621/9775-0

E-mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet : www.rheinhafen-weil.de

rheinports logo

Der Rheinhafen Weil hat den Vorsitz in der Kooperation RheinPorts

 

Weil logo

 

Weil bei Nacht

Das Containerterminal bei Nacht